Realer Avatar in Echtzeit gesteuert durch Virtual Reality

Reale Avatare (Roboter, Fahrzeuge) können mittels VR in Echtzeit gesteuert werden. Mit Hilfe des Internets nimmt man Anteil an einer weit entfernten Realität und kann diese über den eigenen Avatar beeinflussen. Mit neuen technischen Möglichkeiten lassen sich unterschiedliche Geschäftsmodelle realisieren.

Beispiele, die EXCIT3D für Sie umsetzen kann:

  • Real Avatar Gaming
    Online-Gamer steuern von zu Hause aus reale Fahrzeuge in Echtzeit auf einer tausende Kilometer entfernten Rennstrecke. Dabei befinden sie sich virtuell im Cockpit der Fahrzeuge. Da die bewegten Bilder der Onboard-Kamera des realen Fahrzeugs in Echtzeit auf die Windschutzscheibe des virtuellen Fahrzeugs projiziert werden, entsteht beim Gamer der Eindruck, tatsächlich in dem Fahrzeug, das er steuert, auch real zu sitzen. Das gesteuerte Fahrzeug kann ein Modellauto oder ein echter PKW sein.
  • Real Avatar Maschinensteuerung und Bedienung
    Vieles was der Mensch vor Ort an der Maschine verrichtet, könnte er auch aus der Ferne mit seinem Real Avatar erledigen.
  • Real Avatare in der Pflege
    Genauso wie ein reales Fahrzeug lässt sich auch ein realer Roboter in Echtzeit über VR steuern. Pfleger müssen nicht anwesend sein und können von zu Hause aus oder von unterwegs mit dem Pflege-Avatar das übrige Pflegepersonal entlasten.
  • Avatar-Roboter-Überwachung in Gebäuden
    Statt mit Überwachungskameras und ihrem eingeschränkten Sichtfeld inspizieren Überwachungsavatare auch komplexe Räume.
  • Avatar-Haushaltsroboter schaut in Abwesenheit nach dem Rechten.
    Zuhause sein, obwohl man im Urlaub ist, kann ein beruhigendes Gefühl vermitteln. Blumengießen inbegriffen.
  • Der Retter-Avatar
    wird in kritischen Gefahrensituationen (Feuer, Explosions- Kontaminatiosgefahr) eingesetzt. Im Zoo traut er sich auch in den Löwenkäfig.
  • Dr. Avatar
    ist mit im Operationsaal, obwohl er sich auf der anderen Seite der Welt aufhält. Der ihn steuernde Top-Chirurg leitet die OP,  ohne anwesend zu sein.
  • Der Backstage-Avatar 
    ist als Fan unterwegs auf Konzerten (vielleicht Backstage) oder im Stadion (vielleicht auf der Trainerbank). Die Veranstalter können auch mit virtuellen Zuschauern Geld verdienen.
  • Der Reporter-Avatar
    Vom heimischen Sofa oder aus der Redaktionskonferenz ist der Reporter auf weit entfernten Pressekonferenzen anwesend, stellt seine Fragen und führ Interviews durch. Kosten und Zeit lassen sich so einsparen.

Beispiel: Modellfahrzeug im Video (realisiert durch die EXCIT3D GmbH)