Wie schnell verbreitet sich das Corona-Virus, wenn wir nicht zuhause bleiben?

Nicht jeder kann sich vorstellen, welchen Effekt ein bestimmter prozentualer oder exponentieller täglicher Zuwachs für die Verbreitung des Coranvirus hat und unterschätzt deshalb vielleicht die Bedeutung des eigenen Verhaltens. Aus diesem Grund versuchen wir hier, den Zusammenhang tabellarisch zu verdeutlichen.

Update (Stand 30.03. –  08:55)

Die Zahlen am Wochenende sind erfahrungsgemäß mit Vorsicht zu betrachten
Im Worst-Case-Szenario beklagen wir am 1. April 1000 Corona-Tote und am 9.4. wären es so viele Virusopfer wie in Italien vor drei Tagen. Im Best-Case-Szenario geht die Zahl der Verstorbenen nach dem 4. April zurück. Das wäre ca. 14 Tage nachdem der Wachstumfaktor bei den testierten Infektionen erstmal etwas zurückging. Der Peak bei den Fällen bezüglich des Wachstumsfaktors bzw. der prozentualen Steigerung an einem Tag war am 21.3.2020. Aber auch dann müssen wir mit mehreren tausend Verstorbenen und einer angespannten Situation in den Kliniken rechnen.

Bisher hatten wir die Dunkelziffer* proportional zu den bestätigten Fällen angenommen. Man kann aber befürchten, dass diese Dunkelziffer, also die nicht erfassten Infizierten, derzeit wegen Überlastung der Testkapazitäten übermäßig steigt. Dies könnte den leichten Rückgang der Fälle erklären und zu falschen Schlussfolgerungen führen. Wir haben dennoch den Wachstumsfaktor für die Prognose der Fälle neu berechnet und legen für die Prognose jetzt das durchschnittliche Wachstum der letzten 7 Tage zugrunde, um kurzfristige Ausschläge weniger stark zu berücksichtigen.

Wir haben tabellarisch errechnet, was es bedeuten würde, wenn das Wachstum der Infektionen, Todesopfer und Genesenen in Deutschland weiter so anhält wie jeweils die letzten 5 Tage vorher im Durchschnitt und die Dunkelziffer tatsächlich 5 bzw. 10mal so hoch wäre wie die Zahl der nachgewiesenen Infektionen (*vgl. Science, https://science.sciencemag.org/…/2020/03/13/science.abb3221… , Pandemie-Simulation, Columbia University). Alles unter der Annahme, dass die beschlossenen Maßnahmen nicht rechtzeitig wirken und sich das Verhalten der Menschen nicht ändert.
Wir zeigen hier jetzt nur noch die Entwicklung bis Anfang April  da ab dann hoffentlich die eingeleiteten Maßnahmen ihre Wirkung entfalten und der Zuwachsfaktor sinkt.
Es ließe sich das Schlimmste verhindern, wenn alle tatsächlich mitziehen und die Notfallkapazitäten schnell erweitert werden.

*vgl. Science, https://science.sciencemag.org/…/2020/03/13/science.abb3221… , Pandemie-Simulation, Columbia University

#coronavirus #covid19 #covid_19 #corona #flattenthecurve #protection #stayathome