Im Gegensatz zur virtuellen Realität (VR), bei der der Benutzer komplett in eine virtuelle Welt eintaucht, wird bei der Augmented Reality die reale Welt um zusätzliche virtuelle Informationen (Fotos, Schrift) visuell erweitert. Mit Augmented Reality lassen sich zum Beispiel digitale Planungsdaten effizient mit vorhandenen realen Geometrien abgleichen, da reale und virtuelle Objekte 3-dimensional zueinander in Bezug stehen. Es gibt zahlreiche weitere geschäftliche Anwendungsmöglichkeiten. So können 3D-Modelle von Produkten im realen Kontext erlebbar gemacht werden und die Kaufentscheidung erleichtern.

Als technische Basis für die AR-Darstellung kommen Projektoren, Smartphones AR-Brillen zum Einsatz. Mit den AR-Lösungen von EXCIT3D erhalten Sie für unterschiedlichen Anforderungen eine zukunftsweisende Lösung.

Leistungsstarke iPhones und iPads der neuen Generation ermöglichen es, digitale 3D-Objekte als Abbilder realer Gegenstände mit Texturen und Animationen in die Realität einzubinden. Mit seinem mobilen Endgerät bewegt sich der Betrachter um das 3D-Objekt herum und erlebt, wie der Gegenstand wohl real in diesem Kontext aussehen würde. Bisher waren dazu spezielle Apps nötig, die umständlich auf dem genutzten Endgerät installiert werden mussten. Ab jetzt lassen sich diese 3D-Objekte direkt auf Ihrer Website einbinden und mit dem iPhone betrachten. So kreieren Sie z. B. in Ihrem Online-Shop ein ganz neues Kauferlebnis und erleichtern Ihren Kunden die Kaufentscheidung. Überall in der realen Welt lässt sich auf dieser AR-Basis ein virtuelles Abbild eines Gegenstandes in 3D erzeugen. Beispielmodelle für iOS Geräte ab iOS12 finden Sie hier: www.mobile-ar.de

Die möglichen Business-Anwendungen sind vielfältig:

  • AR für Produktentwicklung und Konstruktion
    Prototypen können vor der Herstellung in der Realität betrachtet werden. Fehlerquellen oder Design-Mängel können so einfacher vor der Produktion besprochen und vermieden werden.
    mehr dazu>>
  • AR-Produktdarstellungen für Online-Shops und Print-Kataloge
    können jetzt als AR-Modell im Online-Shop oder auf Websites eingebunden werden. Dem Kunden gibt dies die Möglichkeit, das Produkt in seiner späteren Umgebung zu betrachten. Ein Besteck zum Beispiel lässt sich auf dem eigenen Esstisch platzieren, bevor man es real in den Händen hält. So fällt die Kaufentscheidung leichter. Auch in Katalogen, Flyern, Broschüren etc. können QR-Codes oder ein Link zu einem solchen 3D-AR-Modell untergebracht werden. Print-Erzeugnisse erhalten einen Mehrwert.
    mehr dazu>>
  • AR für Architektur, Inneneinrichtung und Gestaltung
    Kunden von Möbelhäusern können die Möbel ihrer engeren Wahl bereits vor dem Kauf im eigenen Zuhause platzieren. Oder der Kunde probiert aus, wie ein Accessoire an unterschiedlichen Stellen seiner Wohnung wirkt. Angenehmer Nebeneffekt: Die Wahrscheinlichkeit von Stornos und Rückgaben sinkt.
    mehr dazu>>
  • AR für Kfz-Handel
    Das 3D-Modell eines individuell konfugierten Autos kann sogar in Originalgröße im Autohaus auf dem Boden platziert werden. Der Kunde sieht, ob ihm Designelemente wie ein Heckspoiler an seinem Auto gefallen würde, oder ob er sich, statt für die gewählte Farbe, doch besser für eine andere entscheiden sollte.
  • Museen und Galerien
    Kunstwerke werden mit Hilfe von AR erlebbar gemacht. Man stelle Sich ein dreidimensionales Abbild von Mona Lisa vor, welches im Louvre plötzlich neben dem berühmtenGemälde von Leonardo Da Vinci steht. Kunst wird immersiv!
  • Medizin und Zahnmedizin
    Die Ergebnisse von 3D-Röntgen-Scans (CT und MRR) lassen sich so veranschaulichen, dass neue Erkenntnisse für Behandlungen, Operationen und Therapien möglich sind.

Neben diesen Anwendungsbeispielen gibt es noch unzählige weitere. Augmented Reality ist in vielen Business-Modellen denkbar und kann nun kostengünstig umgesetzt werden. Die EXCIT3D GmbH kann für Ihren Anwendungsbereich eine systemübergreifende Möglichkeit schaffen, AR-Inhalte in der realen Welt zu betrachten. Diese lassen sich problemlos in Ihre eigenen Apps und direkt in Ihre Websites integrieren.

Augmented Reality muss nicht teuer sein. AR-Darstellungen von bereits existierenden 3D-Modellen sind schnell und günstig zu realisieren.

Kontaktieren Sie uns unter info@excit3d.de oder 0212/26049777. 
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Hier dazu der Bericht des WDR:

Königin Stefanie von Portugal in 3D - Für eine große 3D-Lichtshow planen wir gemeinsam mit der Düsseldorfer Bürgerstiftung DUS-illuminated und der Deutsch-Portugiesischen Gesellschaft e.V. Königin Stefanie von Portugal zum virtuellen Leben zu erwecken. Die in Portugal Dona Estefânia – Engel der Armen genannte Düsseldorferin wird bis heute in Portugal… [...]
Augmented Reality Apps für das Stadtmarketing - Virtuelle Lösungen verleihen Stadtmarketing und Städtetourismus einen digitalen Schub. Unsere AR-Lösung für die die Stadt Wassenberg beweist: Man muss keine Großstadt sein , um in digitaler Hinsicht ganz weit vorne mitzumischen. Zum Beispiel um die Vorzüge und historischen Hintergründe einer Stadt auf… [...]
3D-Chat App – Das erste Video-Konferenzsystem mit 3D-Objekten & AR - Nie war es einfacher über Produkte und 3D-Modelle zu sprechen! Unsere 3D-Chat App ist das weltweit erste Video-Konferenzsystem für Smartphones mit dreh-, skalier- und markierbaren 3D-Objekten. Diese hochinnovative App unterstützt Mediziner, Designer, Lehrer & Schüler, Architekten & Käufer, Verkäufer & Kunden sowie… [...]
Röntgen zu Besuch auf der 1. Anti-Corona-Virus Messe - In seinem zweiten (virtuellen) Leben besuchte Wilhelm Conrad Röntgen gestern die 1. Anti-Corona-Messe Deutschlands, die unser Partner Klimagriff GmbH ausgerichtet hat. Ganz aktuell zeigt sich bei der Diagnose von durch das Virus verursachten Lungenschäden wie extrem wichtig die wissenschaftliche Arbeit des weltberühmten… [...]
Live in 3D & AR: Bergische Protagonisten der Vergangenheit - Wir holen bedeutende Personen der Geschichte zurück ins (virtuelle) Leben. Für Videos oder Augmented Reality Apps. Diese Playlist zeigt Beispiele aus dem Bergischen Land. Von Graf Adolf V., siegreich bei einer der wichtigsten Schlachten des Mittelalters und Gründer der Stadt Düsseldorf, über… [...]
The Second Life of Wilhelm Conrad Röntgen - Ein Projekt zum 175. Geburtstag eines der wichtigsten Naturwissenschaftlers der Neuzeit, dessen Entdeckung bis heute segensreich für die Menschheit ist. TAG 12 - 12.04.  Röntgen besucht in seinem zweiten Leben sein Geburtshaus in Remscheid-Lennep Für das von uns modellierte und animierte 3D- Modell… [...]
Optimierte 3D-gedruckte Atemmaske zum Download - Zusammen mit unserem Partner IGO3D haben wir eine Atemmaske optimiert bzw. umkonstruiert. Die Zielsetzung war: Druckzeit reduzieren und schnellen Filterwechsel ermöglichen. Die Eigenschaften des 3D-Modells haben wir mit IGO3D gemeinsam festlegt. Beispiellose Zeiten erfordern flexibles, schnelles Handeln. Die Maske, die mit einer… [...]
Virtuelle Messestände und Shops mit Ihren Produkten in 3D - Wenn jetzt Messen abgesagt werden, haben Aussteller, die Möglichkeit, den geplanten Messestand virtuell zu zeigen. Wenn Geschäfte real kaum noch besucht werden, gibt es jetzt digitale Alternativen, um den Verkauf anzukurbeln. Im Internet auf dem Smartphone oder mit der VR-Brille. Wir haben… [...]
Wie 3D-Technologien die ökonomischen Folgen des Corona-Virus vermindern - Die Angst geht um an den Börsen. Die wirtschaftlichen Folgen der potenziellen Corona-Pandemie sind nicht abzusehen. Für eine hohe Anfälligkeit der Unternehmen, die in einer weltweiten Rezession münden kann, sorgen internationale Arbeitsteilung und globale Märkte. Aber es gibt einige Aspekte, die die… [...]
Wirtschaftsminister Pinkwart sieht großes Potenzial für unsere 3D-CHAT- und VR-APPs - NRW-Wirtschaftsminister Dr. Andreas Pinkwart und Oberbürgermeister Tim Kurzbach überzeugten sich heute von unseren spektakulären neuen Medizin-3D-Lösungen. Zwei Vorhaben, die 3D-Medical-CHAT-App und eine VR-Schmerztherapie, präsentierten wir gemeinsam mit unseren Partnern Prof. Dr. Sascha Flohé (Klinikum Solingen) und Dr. Robert Weindl (CGP-SG). Gastgeschenk für… [...]